Publikationen bestellen

20 Euro - Silbermünze zu 200 Jahre "Stille Nacht"

20 Euro - Silbermünze zu 200 Jahre "Stille Nacht"
Michael Neureiter: "Eine wert-volle Münze für ein wert-volles Kulturgut"

"Die neue Silbermünze transportiert auch wichtige Informationen zum Lied: Sie zeigt einen Ausschnitt der Stille-Nacht-Krippe in Ried im Innkreis und sie zeigt die Stille-Nacht-Kapelle 1937, die Mitte der Stille-Nacht-Kultur!" betont Michael Neureiter, Präsident der Stille Nacht Gesellschaft, am heutigen Erscheinungstag der 20 Euro - Silbermünze der Münze Österreich.

Neureiter hat zur neuen Münze auch einen Beitrag geschrieben, der in der Zeitschrift "Die Münze" erscheint: "Münzen sind damit ein Teil der Gedenkkultur, zu der auch Bauwerke und Baudenkmäler, literarische und bildnerische Zeugnisse, musikalische Denkmäler, fotografische Dokumentationen, filmische Umsetzungen und v.a.m. zählen.

Die 20-Euro-Silbermünze ´200 Jahre Stille Nacht´ wurde von der Münze Österreich sorgfältig entwickelt: kunstvoll gestaltetes edles Metall zu einem besonderen Anlass. Bei der Motivwahl wurde mit der Krippe aus Oberndorf und der Stille-Nacht-Kapelle auf den historischen Ort Bezug genommen, wo vor 200 Jahren das Lied erstmals erklang und die Erfolgsgeschichte des Lieds und seiner Botschaft begann. Die Aversseite der Silbermünze zeigt die 1937 gesegnete achteckige Gedächtniskapelle, die Reversseite einen Ausschnitt der großen Weihnachtskrippe aus Oberndorf, die im Innviertler Volkskundehaus in Ried eine endgültige Bleibe gefunden hat und nach der Restaurierung am 22. November präsentiert wird!"

Vor der Kirchenkrippe der Pfarrkirche St. Nicola sangen Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber bei der Christmette 1818 zum ersten Mal das Stille-Nacht-Lied. Die Krippe wurde beim Abbruch der Kirche in Alt-Oberndorf 1906 nicht in die neue Pfarrkirche St. Nikolaus übertragen, sondern Schulschwestern geschenkt. Nach Jahrzehnten der Lagerung im Dachboden konnte Pfarrer Johann Veichtlbauer 1926 die Krippe erwerben und übergab sie 1933 mit seiner volkskundlichen Sammlung der Stadt Ried im Innkreis. Die Sammlung wurde zum Kern des neuen Innviertler Volkskundehauses.



Zurück zur Übersicht